Nächste Termine

Sa, 03.Dez 18:00 -
SG 2000 Mü/Kä II - SVW I
So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz

Kalender

November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SV Reinhardt´s Elf – SV Weitersburg (1:3) 1:4
Doppelpacker Berg und Wester sorgen für Einzug in Runde 2!

In der 1. Runde des Bitburger-Rheinlandpokals führte die Losfee den SV Viktoria zum ambitionierten Kreisligisten SV Reinhardt´s Elf. Die Gastgeber stellten vor einem Jahr wieder eine Mannschaft und schafften gleich mit der Meisterschaft in der Kreisliga D und dem Sieg des Kreispokals das Double. In der Kreisliga C gelten sie als Favorit und waren auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz auf dem Koblenzer Asterstein ein echter Prüfstand für den Bezirksliganeuling SV Weitersburg.

In der Anfangsphase sahen die etwa 200 Zuschauer ein Spiel, dass sich in den Mittelfeldreihen bewegte. Torszenen wurden auf beiden Seiten von den sicher stehenden Abwehrreihen zunächst nicht zugelassen. So sorgte auch folgerichtig eine Standardsituation für das laut umjubelte 1:0 für die Gastgeber. Einen Freistoß aus 20 Metern sorgte in der 10. Minute für den frühen SV-Rückstand. Mit der Führung im Rücken zeigten die Gastgeber nun noch mehr Engagement und Zweikampfstärke. Der SV Viktoria hielt aber dagegen. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Blau-Gelben den Platz und Gegner an, so dass in der 23. Minute Marcel Berg einen lang gespielten Ball zum 1:1 ins Tor schob.

Eine Viertelstunde später zeigte auch der SV Viktoria, dass er Standards trainiert hat. Ein Freistoß von Scarly Köhler aus dem Halbfeld köpfte Natdanai Wester zur 2:1 Führung für den SV Viktoria ein.

Für Sicherheit sorgte noch vor dem Halbzeitpfiff Marcel Berg mit seinem 2. Treffer. Einen Abschlag von Keeper Tom Strobel verlängerte Stürmer Christian Görtz. Berg war schneller als die gegnerische Abwehr und sorgte für die sichere 3:1 Pausenführung.

Im 2. Durchgang versuchten dann die Gastgeber mit allen Mitteln den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die SV-Abwehr stand sicher und ließ nur wenige Torraumszenen zu. Der SV Viktoria verwaltete cool und abgeklärt den 2 Tore-Vorsprung. Den Schlusspunkt setzte dann in der 90. Minute Natdanai Wester mit dem schönsten Tor des Tages. Aus 18 Metern nahm er mit einer tollen Schusstechnik das Leder volley und hämmerte es in den rechten Torwinkel zum Endstand von 4:1.

Den Einzug in die 2. Runde geschafft haben Tom Strobel, Niclas Weber, Orangel Köhler, Lucas Schmidt, Marcel Christ, Natdanai Wester, Claudius Marzilius, Scarly Köhler, Christian Görtz, Devin Amedov, Marcel Berg, Gianluca de Angelis, Niklas Jösch, Christoph Heymann, Sven Korth, Viktor Dick, Trainer Marc Steil, Physio Fabian Barkowski und die Betreuer Thorsten Hoffmann und Jacky Schmidt

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.