Nächste Termine

Sa, 16.Jul 10:00 -
Dorfmeisterschaft

Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

TuS Niederberg - SV Viktoria Weitersburg (1:2) 4:4

Eine Woche nach der spontanen Aufstiegsfeier musste die Steil-Elf beim TuS Niederberg antreten. Die Gastgeber gelten hinter dem SV Viktoria als zweitstärkste Heimmannschaft und führten die ersten Spieltage auch die Tabelle der Kreisliga A an, ehe sie am 9. Spieltag vom SV als Spitzenreiter abgelöst wurden. Verletzungs- bzw. krankheitsbedingt musste Marc Steil vor der Partie wieder einige Veränderungen vornehmen. Nicht zur Verfügung standen in Niederberg die Stammspieler Marcel Ackermann, Julian Bäcker, Michael Ahnen und Christian Görtz. Das Tor hütete erstmals A-Jugendkeeper Nico Schmitz, in der Abwehr begann Gianluca de Angelis, ins Mittelfeld rückte Niclas Jösch und im Angriff startete Sven Korth. Schön für den SV Weitersburg, dass mit Lucas Pietrusky und Nico Banks zwei Spieler auf der Bank Platz nahmen, die verletzungsbedingt mehrere Wochen bzw. Monate nicht zur Verfügung standen.

Die Zuschauer sahen ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Offensivseiten zeigten ihr Können, hingegen agierten die Abwehrreihen gelegentlich zu sorglos.

Doch es dauerte bis zur 29. Minute, ehe die Zuschauer den ersten von acht Treffern sahen. Dem Toptorjäger der Kreisliga A Leon Runkel war es vorbehalten, das muntere Toreschießen zu eröffnen. Doch die Führung der Gastgeber hielt nicht lange, den der heute nicht auszuschaltende Marcel Christ sorgte mit zwei sehenswerten Treffern per Doppelpack in der 34. und 42. Spielminute für die Halbzeitführung des Tabellenführers und designierten Meisters der Kreisliga A.

Als dann nach dem Seitenwechsel Noor Alden Abo Zard mit seinem 16. Saisontreffer das 3:1 markierte, schien der Auswärtssieg am Kirmessamstag in trockenen Tüchern zu sein. Doch auch Leon Runkel auf Seiten der Niederberger zeigte, warum er im nächsten Jahr wohl in der Oberliga spielen wird. Zwei Unachtsamkeiten im SV-Abwehrverbund nutzte er binnen 2 Minuten für zwei Tore und somit den Ausgleich. Als dann in der 78. Minute die Gastgeber mit 4:3 in Führung gingen, schien die Partie gedreht. Doch auch Marcel Christ zeigte, dass er weiß, wo das Tor steht, den mit seinem 3. Treffer am heutigen Tage markierte er den Ausgleichstreffer zum 4:4. In der Schlussphase konnte dann SV-Coach Marc Steil noch Nico Banks und Lucas Pietrusky einwechseln und somit für eine schöne Weitersburger Kirmes sorgen.

Fazit: Sowohl der TuS Niederberg als auch der SV Viktoria zeigten, warum sie 90 bzw. 83 Tore im bisherigen Saisonverlauf erzielten. Nach dem Heimsieg in der Meisterschaft und der Niederlage im Pokal endete das 3. Aufeinandertreffen mit einem gerechten Unentschieden.

Es spielten: Nico Schmitz, Orangel Köhler, Gianluca de Angelis, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Claudius Marzilius, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Marcel Berg, Niklas Jösch, Sven Korth, Berke Sahan, Florian Würsch, Yasin Özgün, Lucas Pietrusky, Nico Banks, Trainer Marc Steil, Physio Fabian Barkowski, Betreuer Thorsten Hoffmann und Jacky Schmidt

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.