Nächste Termine

Keine Termine

Kalender

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Kreisliga A Koblenz, 11. Spieltag

SV Weitersburg – Tus Niederberg (1:0) 2:1

Ein echtes Spitzenspiel konnten die Fußballfans im Weiherstadion sehen. Der SV Viktoria als Tabellenzweiter empfing den Tabellendritten TuS Niederberg vor einer tollen Kulisse.

Die junge Gästeelf steht nach einem tollen Saisonstart zurecht unter den Top 3 der Kreisliga A und war hungrig darauf, die Lücke zwischen Platz 2 und 3 zu schließen. SV-Coach Marc Steil, frischgebackener B-Lizenzinhaber, hingegen konnte aus dem Vollen schöpfen und ein Topteam ins Rennen schicken. Marcel Berg rückte wieder in die Defensivkette, im Offensivbereich entschied sich Steil für Christian Görtz. Auf der Bank mussten gegenüber dem Unentschieden in Horchheim Niclas Weber und Colin Püschel zunächst Platz nehmen.

Bereits nach zwei Minuten hatten die Blau-Gelben die Chance zur Führung, doch der Ball wollte noch nicht im Netz zappeln. Der SV Viktoria zeigte, warum er in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel verloren hat. Mit klugen Ballkombinationen versuchte das Team immer wieder spielerisch Torchancen zu kreieren. Der SV Weitersburg hatte mehr Spielanteile, die Gäste versuchten mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. In der 20. Minute wurde dann Noor Alden Abo Zard auf der rechten Seite freigespielt und konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen. Vor dem Niederberger Keeper behielt er die Nerven und schob das Leder zum 1:0 für seine Farben ins Netz.

In der Folge sahen die Zuschauer ein echtes Spitzenspiel im Weiherstadion. Beide Mannschaften versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen. In der 35. Minute dann nach einer Unaufmerksamkeit in der SV-Defensive die große Ausgleichschance, aber der Toptorjäger der Kreisliga A auf Seiten der Niederberger Leon Runkel ließ die Chance ungenutzt.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV Viktoria dann nochmal die Intensität und Passgeschwindigkeit. In der 55. Minute fast das 2:0, doch der läuferisch und kämpferisch stark aufspielende Christian Görtz verpasste per Heber die Vorentscheidung. In der Folge agierten die Gäste mutiger, so dass die Zuschauer bestens unterhalten wurden. Offensivszenen auf beiden Seiten sorgten für einen tollen Fußballnachmittag. Als der SV Viktoria nach 73 Minuten dann nach einer gelb-roten Karte dezimiert wurde, hofften die Gäste auf den Ausgleichstreffer, doch die SV-Defensive stand sicher. Und wenn der TuS zum Abschluss kam, war immer noch Marcel Ackermann zwischen den Pfosten zur Stelle, insbesondere in der 80. Minute, als er einen stark geschossenen Freistoß aus 18 Metern aus dem Winkel fischte. Eine Parade, wie sie in der Kreisliga A nur selten zu sehen ist.

Mit einem Mann in Überzahl verlagerten die Gäste das Spielgeschehen in der Schlussphase in die SV-Hälfte. Die Blau-Gelben hingegen versuchten, über schnell vorgetragene Konter meist über den eingewechselten Berke Sahan die Vorentscheidung zu erzielen. Bis zur 88. Minute mussten die SV-Fans warten. Nach einem Foul war es Lucas Schmidt, der den Freistoß scharf vor das Tor brachte und Noor Alden Abo Zard mit seinem 9. Saisontreffer zum vielumjubelten 2:0 einnetzte.

Der 10. Sieg im elften Meisterschaftsspiel war perfekt. Hieran änderte auch der Anschlusstreffer der Gäste in der Nachspielzeit durch Runkel zum 1:2 nichts mehr. Da parallel Lokalrivale Vallendar die bisher noch verlustpunktfreie SG Moseltal mit 2:0 besiegen konnte, kletterte die Viktoria wieder an die Tabellenspitze der Kreisliga A Koblenz, jetzt mit einem Punkt Vorsprung auf die SG Moseltal. Auf Tabellenplatz 3 steht nun Anadolu Koblenz.

Spitzenreiter wurden Marcel Ackermann, Orangel Köhler, Scarly Köhler, Marcel Berg, Michael Ahnen, Noor Alden Abo Zard, Marcel Christ, Lucas Pietrusky, Claudius Marzilius, Christian Görtz, Lucas Schmidt, Colin Püschel, Niko Banks, Niclas Bürger, Julian Bäcker, Berke Sahan, Niclas Weber, und Richard Lübke, Betreuer Thorsten Hoffmann, Jacky Schmidt und Trainer Marc Steil.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.