Lauftreff

Login Form

Counter

3263006
Heute:Heute:121
Gestern:Gestern:118
Woche:Woche:921
Monat:Monat:2080
Deine IP:3.226.251.205

Nächste Termine

So, 18.Aug 11:00 -
SC Bendorf-Sayn III - SVW III
So, 18.Aug 13:00 -
BSV Weißenthurm - SVW II
So, 18.Aug 16:30 -
SC Bendorf-Sayn - SVW I
So, 25.Aug 11:00 -
SVW II - FV Rübenach II
So, 25.Aug 11:00 -
TuS Arenberg II - SVW III
So, 25.Aug 14:30 -
SVW I - SG Rhens/Spay/Waldesch
Sa, 31.Aug 19:30 -
FC Horchheim III - SVW III
So, 01.Sep 11:00 -
SVW II - FC Urbar
So, 01.Sep 14:30 -
FC Horchheim - SVW I
So, 01.Sep 14:30 -
Spfr. Moselland - SVW II
Sa, 07.Sep 18:30 -
SVW III - FC Urbar III
So, 08.Sep 14:30 -
SVW I - SV Anadolu

Kalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Rheinlandpokal-Krimi im Weiherstadion 

Vergangenen Mittwoch (31.7.) durfte die 1. Mannschaft des SV Weitersburg zum ersten Mal seit über 10 Jahren wieder im Rheinlandpokal mitwirken. Als A-Ligist konnte man sich zudem über das Heimspielrecht freuen und empfing mit dem SV Vesalia Oberwesel den starken Drittplatzierten der abgelaufenen Bezirksligasaison. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison sollte somit gewiss kein leichtes werden, zumal die Jungs vom Kubbe inmitten der Vorbereitung stecken und demzufolge noch Luft nach oben haben müssten. Dies änderte jedoch nichts an der Motivation der Kubaner, sodass man den Favoriten nicht nur ärgern, sondern auch schlagen wollte.

Mit drei Neuzugängen startete Coach Süßmeyer in das Pokalspiel. So begannen die beiden Rückkehrer Florian Schuster im Tor und Zylli Murseli im zentralen Mittelfeld. Dazu spielte mit Timo Jakob eine weitere Neuverpflichtung auf der rechten Abwehrseite. Die Viererkette wurde durch die Innenverteidiger Claudius Marzillius, Julian Urbas sowie dem „erfahrenen“ Linksverteidiger Christoph Heymann komplettiert. Vor der Abwehr agierte Orangel Köhler mit genanntem Zylli Murseli und Nils Neuendorff. Über die Außen sollten die Flügelflitzer Lucas Pietrusky und Niklas Jösch die einzige Spitze Colin Püschel bedienen. Und damit hinein in die Partie:

Bei bestem Fußballwetter zeigte der Gast gleich zu Beginn, wer das Spiel bestimmen wollte. Eine gute Viertelstunde war der SVW überwiegend mit Abwehrarbeit beschäftigt. Eine große Chance konnten sich die Favoriten jedoch nicht erspielen, sodass die Heimelf immer mutiger wurde und gegen Ende nahezu auf Augenhöhe agierte. Doch anstatt sich für die tolle Arbeit zu belohnen, traf der Gast nach einem eher harmlosen Freistoß, bei dem man schläfrig wirkte, aus spitzen Winkel sehenswert ins Tor von Florian Schuster.

Halbzeit!

Am kommenden Wochenende hat Cheftrainer Klaus Süßmeyer seinen Kader für 3 Tage ins Weiherstadion zum obligatorischen Trainingslager eingeladen.

Gestartet wird am Freitagnachmittag um 16.00 Uhr. Weitere Einheiten folgen dann am Samstag und Sonntag.

Im Rahmen des Trainingslagers empfängt dann das Team am Samstagabend, 18.00 Uhr den FV Rübenach im Weiherstadion, die sich auf ihre 2. Bezirksligasaison vorbereiten. Nach den intensiven Trainingseinheiten sicherlich ein anspruchsvoller Gegner für die Blau-Gelben. 

Für das leibliche Wohl an den 3 Tagen sorgt der Vorstand des SV Viktoria. Fans sind selbstverständlich dazu eingeladen, sich im Rahmen der Trainingseinheiten ein Bild der 1. Mannschaft für die Saison 2019/20 zu machen.

Nach vielen, vielen Jahren nimmt der SV Viktoria in diesem Jahr erstmals wieder am Rheinland-Pokal teil. Zu Gast im Weiherstadion ist am Mittwochabend, 31. Juli, 19.30 Uhr, der ambitionierte Bezirksligist SV Vesalia 08 Oberwesel. Die Gäste erreichten in der Bezirksliga Mitte in der vergangenen Saison einen tollen 3. Tabellenplatz, hinter dem Meister Kirchberg und dem FC Metternich.

Sicherlich ein harter Prüfstein für die Elf von Klaus Süßmeyer. 2 Wochen vor Ligabeginn aber auch eine gute Standortbestimmung für das Team.

Der SV Viktoria würde sich freuen, wenn ähnlich viele Zuschauer zum 1. Pflichtspiel der Saison 2019/20 kommen würden wie zum letztjährigen Ligafinale gegen RW Koblenz II.

Also, auf geht's am Mittwochabend ins Weiherstadion! Vielleicht gelingt dem SV-Team eine Überraschung und Ihr seid dabei

Der diesjährige traditionelle Amtspokal findet am kommenden Sonntag, den 21.07.2019 in Arzheim auf dem neuen Kunstrasenpltz statt. Die Spielzeit der Gruppenspiele beträgt 30 Minuten. Der Turnierplan sieht wie folgt aus:

11:00 Uhr  Gruppe A  FC Arzheim - FC Urbar II

11:40 Uhr  Gruppe A  TuS Immendorf II - SV Niederwerth

12:20 Uhr  Gruppe B  SV Weitersburg - SC Vallendar

13:00 Uhr  Gruppe B  TuS Immendorf - FC Urbar

13:40 Uhr  Gruppe A  FC Arzheim - TuS Immendorf II

14:20 Uhr  Gruppe A  SV Niederwerth - FC Urbar II

15:00 Uhr  Gruppe B  SV Weitersburg - TuS Immendorf

15:40 Uhr  Gruppe B  FC Urbar - SC Vallendar

16:20 Uhr  Gruppe A  FC Urbar II - TuS Immendorf II

17:00 Uhr  Gruppe A  SV Niederwerth - FC Arzheim

17:40 Uhr  Gruppe B  SC Vallendar - TuS Immendorf

18:20 Uhr  Gruppe B  FC Urbar - SV Weitersburg

Das Endspiel der beiden Gruppenersten findet um 19:30 Uhr statt, Spielzeit 45 Minuten.

Am Montag, den 08.07.19 hat das Training zur Vorbereitung der neuen Saison für die 1. Mannschaft des SV begonnen.

Den Vorbereitungsplan könnt ihr hier einsehen und runterladen.

Über 160 Spielerinnen und Spieler, zahlreiche Freunde und Fans von insgesamt 16 Mannschaften konnte der 1. Vorsitzende des SV Weitersburg am letzten Samstag im Juni im Weitersburger Weiherstadion zur 6. Fußballdorfmeisterschaft begrüßen.

Wie schon in den ersten 5 Jahren stand der Spaß am Fußball und die Party am Spielfeldrand im Vordergrund eines tollen Fußballnachmittags.

Bei bestem Wetter konnten sich die Fußballerinnen und Fußballer in ihren Teams präsentieren und trafen in den 48 Spielen über 75 Mal ins Schwarze.

Wer am Ende in der Championsleague, also unter den Besten 8, oder in der Euopaliga (Plätze 9-16) spielte war allen zweitrangig. Jeder, der auf der tollen Anlage im Weitersburger Weiherstadion auflaufen konnte, kam auf seine Kosten, auch die Zuschauer, die trotz der extrem hohen Temperaturen die Spiele verfolgten.

Ein Aufruf in der Presse genügte und innerhalb weniger Tage haben sich schon 14 Teams für die diesjährige Dorfmeisterschaft im Weitersburger Weiherstadion gemeldet.

Teilnehmen werden die folgenden Teams, die bereits auf eine gewisse Tradition zurückblicken können:

Der Kegelclub „Die Vollen Neun“, die Zipfelkickers und die Kirmeskickers, die jeweils 2 Teams gemeldet haben, Atletico Kuba, SC Hurken 09, das Team Cuba Libre, die Rothosen und das Team Sugar. Beim 1. Turnier schon dabei waren die Sonntagskicker, die nun auch wieder antreten werden. Neu das Team um unseren 2. Vorsitzenden Ralf Engel, die Holzwürmer. Kay Mäder wird in diesem Jahr mit den Oldfriends antreten, auch der zweimalige Titelträge „Tulli“ wird mit einem neuen Team auflaufen.

Im Idealfall melden sich noch zwei Teams an, damit der sich bewährte Spielplan mit 16 Teams umgesetzt werden kann! Anmeldungen sind noch bis zum 14. Juni 2019 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Auf der Homepage der Viktoria findet Ihr unter www.svweitersburg.de auch das entsprechende Anmeldeformular und die Spielregeln.

Anpfiff der 1. Partie wird – Stand heute- um 13.00 Uhr sein. Das Endspiel findet gegen 19.00 Uhr statt. Gespielt wird wie in den ersten 5 Jahren auch schon jeweils mit 5 Feldspieler/innen und einem Torwart. Hiervon dürfen 2 Spieler aktiv sein, d. h. sie haben in 2019 mindestens ein Pflichtspiel absolviert. Mindestalter ist 15 am Spieltag!

Nach den Spielen wird dann wieder die traditionelle Champions-Party im SV-Biergarten mit DJ, Bier vom Fass und anderen leckeren Drinks stattfinden.

Schön wäre es, wenn möglichst viele Zuschauer ins Weiherstadion pilgern würden um den Teams einen gebührenden Rahmen zu bieten!

Der SV Viktoria freut sich bereits heute auf eine tolle Fußball-Dorfmeisterschaft!

Die offizielle Bestätigung des Verbandes liegt vor!

Die 1. Mannschaft spielt auch in der Saison 2019/20 in der Kreisliga A Koblenz. Die 2. Mannschaft hat zurecht am vergangenen Sonntag gebührend den Aufstieg in die Kreisliga B gefeiert.

Im Einzelnen:

Ursprünglich sollte die Kreisliga A in der Saison 2019/20 auf 16 Mannschaften aufgestockt werden. Aufgrund der Bildung von 2 Spielgemeinschaften (TSV Lay mit der SG Dieblich/Niederfell und Rhens-Waldesch mit dem SV Spay) bleibt es jedoch bei 14 Teams.

Wir begrüßen neu in der Kreisliga A Koblenz den Bezirksligaabsteigeer Anadulo Koblenz. 2 Jahre nach ihrer Meisterfeier im Weiherstadion müssen sie den Abstieg hinnehmen. Ebenfalls neu in der A-Klasse die B-Klassenaufsteiger und alten Bekannten Rhens-Waldesch, Augst Eitelborn und TuS Kettig! Herzlich Willkommen in der Kreisliga A und die besten Glückwünsche zum Aufstieg. Absteigen muss als Tabellenletzter der VFL Kesselheim. Verabschieden müssen wir uns auch vom Meister TuS Immendorf. Auch an die TUS aus Immendorf unsere besten Glückwünsche zu einer tollen Saison und viel Erfolg in der Bezirksliga Mitte.

Die 2. Mannschaft der Viktoria wird in der kommenden Saison in der zweithöchsten Kreisklasse des Fußballkreises Koblenz antreten. In der Kreisliga B spielt sie mit 15 Teams. Neben dem A-Klassenabsteiger aus Kesselheim und den Mitaufsteigern aus Lahnstein und Hillscheid trifft sie dort auf bekannte Teams wie beispielsweise dem FC Urbar, dem TV Mülhofen oder dem BSV Weißenthurm. Das 15. Team der Liga wird die neue SG Dieblich/Niederfell/Lay II sein, die dort einen Startplatz erhält.

Nun gilt es für die Verantwortlichen, zwei schlagkräftige Teams zusammen zu stellen, damit die 1. Mannschaft unter Leitung von Klaus Süßmeyer und die 2. Mannschaft mit Trainer Thomas Castor jeweils eine sorgenfreie Saison 2019/20 angehen können.

Für die 3. Mannschaft der Viktoria ist nun der Weg frei, auch in der Kreisliga D im nächsten Jahr einen der forderen Plätze anzustreben!

Klassenerhalt geschafft!!

Am Sonntag den 26.05.2019 empfing der SV die Reserve des Oberligaaufsteiger TuS Rot-Weiß Koblenz. Die Mannschaft von Cheftrainer Klaus Süßmeyer hatte es in der eigenen Hand, bei einem Sieg den Klassenerhalt klarzumachen und zugleich den Aufstieg der 2. Mannschaft in die B-Klasse zu ermöglichen.

Klaus Süßmeyer setzte in den letzten Trainingseinheiten vermehrt auf Standardsituationen, was sich unmittelbar in der 4. Spielminute auswirken sollte. Ein Freistoß aus halbrechter Position, wurde durch Lucas Schmidt scharf in den 16ner getreten und konnte durch Viktor Dick zur 1:0 Führung verwandelt werden. Man merkte den Jungs an, dass man direkt nachlegen wollte. So gelang es erneut Viktor Dick in der 15. Minute nach einem Steilpass den Torhüter der Koblenzer zu umkurven und den Ball ins Tor zu versenken. Die Jungs aus Koblenz konnten zu keiner Minute das Spiel an sich reißen, sodass man aufgrund des hohen Ballbesitzes zu zahlreichen Torchancen kam.

In der 25. Minute brachte Lucas Schmidt eine Ecke von rechts in den 16er, welche durch Scarly Köhler per Direktabnahme verwandelt werden konnte. Man hatte das Spiel nun voll im Griff und verwaltete das Spielgeschehen ohne jegliche Gefahr des Gegners. Kurz vor der Pause konnte Sanel Rahic noch auf 4:0 erhöhen und so ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Trainer Klaus Süßmeyer forderte von den Jungs genauso weiter zu machen und nicht nachzulassen. So war es kurz nach der Pause erneut Sanel Rahic der einen Flachschuss aus rund 16 Meter im linken unteren Eck des Tores verwandeln konnte. Nur eine Minute später raubte Nils Neuendorff dann den zahlreichen Zuschauern im Weiherstadion den Atem. Nach einem Zweikampfgewinn an der Mittellinie schaltete er am schnellsten und sah das der Torhüter zu weit vor seinem Kasten steht. Und so landete der Ball aus 45 Metern unhaltbar im Netz. Den Abschluss machte unser Flügelflitzer Lukas Pietrusky und bestätigte somit seine starke 1. Seniorensaison.

Nach 90. Minuten stand es somit 7:0 für die Jungs aus Weitersburg und man konnte nach dem Spiel ausgelassen mit der 2. Mannschaft ihren Aufstieg und den Klassenerhalt feiern.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und dem SV für den organisierten Saisonabschluss mit anschließendem Grillen und Freigetränken.

Mit einem tollen 7:0 Heimsieg gegen die 2. Mannschaft von TuS RW Koblenz konnte die 1. Mannschaft am letzten Spieltag noch auf Tabellenplatz 12 klettern, punktgleich mit dem Tabellendreizehnten SV Niederwerth. Schlusslicht und Tabellenvierzehnter ist nach den 26 Spieltagen der VFL Kesselheim.

Doch der Reihe nach: Viktor Dick mit zwei schnellen Toren in der 3. und 10. Minute sorgte vor den über 250 Weitersburger Zuschauern für eine erste Beruhigung der Nerven. Als dann noch Scarly Köhler und Sahnel Rahic vor der Pause das Ergebnis auf 4:0 hochschraubten, war relativ früh klar, ans Tabellenende konnte die Viktoria heute nicht mehr rutschen. Im 2 Durchgang war es dann erneut Sahnel Rahic, der mit einem Flachschuss das 5:0 erzielte, ehe Nils Neuendorff von der Mittellinie das Leder über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper zum 6:0 ins Tor hämmerte. Der Höhepunkt einer Spitzenleistung der 1. Mannschaft. Den Schlusspunkt setzte der emsige Lucas Pietrusky mit dem 7:0, der damit ebenfalls seine starke Leistung krönte.

Da der TSV Lay sein Heimspiel gegen den Tabellendritten  die SG Dieblich/Niederfell mit 4:2 gewann, konnten die Layer in der Tabelle nicht mehr überholt werden. Gerüchteweise werden diese beiden A-Klassenmannschaften in der nächsten Saison fusionieren.

In der Tabelle vorbei zogen die Blau-Gelben aufgrund ihres besseren Torverhältnisses am SV Niederwerth, der mit 1:2 bei der schon geretteten Spvgg Bendorf verlor. Respekt an Bendorf, die sportlich fair bis zum letzten Spieltag alles gaben.  Da das Torverhältnis aber im Kreisligafussball bei Auf- oder Abstiegsentscheidungen nicht zählt, gilt es abzuwarten, wie die Funktionäre sich am Montag entscheiden. In der vergangenen Woche erhielt der SVW die Information, dass verlässliche Informationen zu Auf- und Abstieg erst am Montagvormittag vom Verband getroffen werden, da einige Mannschaften neue Spielgemeinschaften melden möchten und es noch unklar ist, wer dann in welcher Klasse spielt.

Da aber die Kreisliga A in der Saison 2019/20 mit 16 Mannschaften antreten wird und zudem mit Lay und Dieblich zwei A-Klassenmannschaften fusionieren, gehen die Blau-Gelben davon aus, dass nur der Tabellenletzte absteigen wird. Dies würde gleichzeitig bedeuten, dass im nächsten Jahr die 2. Mannschaft der Viktoria nach einer tollen Vizemeisterschaft in der Keisliga C im neuen Jahr in der Kreisliga B antreten werden. Glückwunsch auch an dieser Stelle an Trainer Thomas Castor und die Spieler der 2. Mannschaft des SV Viktoria für eine tolle Saison.

Sobald dem SV Viktoria finale Informationen vorliegen, werden wir diese hier veröffentlichen!21

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.