Nächste Termine

Sa, 30.Okt 18:30 -
SVW III - SC Vallendar II
So, 31.Okt 11:00 -
SVW II - FV Rübenach II
So, 31.Okt 14:30 -
SVW I - VfR Koblenz
So, 07.Nov 13:00 -
SV Untermosel II - SVW II
So, 07.Nov 14:30 -
FC Horchheim - SVW I
So, 07.Nov 14:30 -
FC Olympian Koblenz - SVW III
So, 14.Nov 15:00 -
SVW I - TuS Niederberg
Sa, 27.Nov 18:30 -
SVW III - FC Urbar III

Kalender

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SG Spay – SV Weitersburg (1:1) 3:4

Vor dem Spiel bei den Kombinierten aus Spay, Rhens und Waldesch musste das SV-Trainerteam um Marc Steil wieder tief in die Taktikkiste greifen. 11 Spieler standen am vergangenen Sonntag berufs- verletzungs- und urlaubsbedingt nicht zur Verfügung, so dass die Mannschaft nach dem Heimsieg gegen Kettig auf 6 Positionen umgestellt werden musste.

Die Gastgeber wollten diese Umstellungen ausnutzen und starteten sehr offensiv. Bereits nach 2 Minuten hatten die Grün-Weißen den Torjubel auf den Lippen, doch im Duell eins gegen eins konnte SV-Schlussmann Marcel Ackermann den frühen Rückstand mit einer Glanzparade verhindern.

Durch die Umstellungen auf Seiten der Viktoria fanden die Blau-Gelben im Mittelfeld in der Anfangsphase keinen Zugriff, so dass der Führungstreffer der Gastgeber in der 8. Minute nicht überraschend war.

Doch die Viktoria reagierte im Stil einer Spitzenmannschaft. Nur zwei Minuten konnten sich die Spayer über die Führung freuen. Dann setzte sich Niklas Bürger auf der linken Seite durch, flankte scharf nach innen, wo ein Spayer Spieler das Leder ins eigene Tor lenkte.

Nur wenig später jubelten die SVler erneut, doch ein Treffer von Scarly Köhler wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. In der Folge sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel mit Torchancen hüben wir drüben, die aber ungenutzt blieben.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber dann den besseren Start und gingen in der 47. Minute erneut in Führung. Doch auch hiervon zeigten sich die Blau-Gelben nicht beeindruckt. Lucas Pietrusky nach 4wöchiger Verletzungspause erstmals wieder im Kader, wurde auf rechten Seite steil geschickt, zeigte seinen Speed und vollendete im direkten Duell gegen den Spayer Schlussmann zum 2:2.

Pietrusky war es dann auch, der in der 54. Minute in den Strafraum eindrang und nur durch ein Foul zu bremsen war. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Ahnen sicher und eiskalt zur erstmaligen Führung für die Viktoria.

Doch auch diese Führung hielt nur kurze Zeit, da der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im SV-Strafraum ebenfalls auf den Punkt zeigte und die Kombinierten den Ausgleich erzielen konnten.

3:3 nach 58 Minuten – aber ein Treffer sollte noch fallen.

Nach einem schönen Pass aus dem SV-Mittelfeld tauchte plötzlich Colin Püschel frei vor dem gegnerischen Schlussmann auf und belohnte seine engagierte Leistung mit seinem 1. Saisontreffer zum 4:3 für die Viktoria.

In der Folge wechselten beide Trainer ihre Formationen. Auf Seiten der Blau-Gelben kam Marc Steil als Trainer zu seinem Pflichtspieldebüt. Ebenfalls eingewechselt wurden der angeschlagene Niclas Jösch sowie Julian Weitz und Ozan Solmaz. Nach den Wechseln rückte Marcel Berg ins defensive Mittelfeld und Berke Sahan (Neuzugang vom TV Mülhofen) auf die Verteidigerposition. Nach diesen Umstellungen stand die SV-Defensive sicherer als zuvor, ließ kaum noch Chancen für die Gastgeber zu und zeigte kämpferisch eine starke Leistung. Als dann nach 94 Minuten der Schiedsrichter abpfiff, war der Jubel bei den wieder einmal zahlreich mitgereisten SV-Fans und natürlich auch beim SV-Team riesig.

Mit der Maximalausbeute von 18 Punkten nach 6 Spielen ist die Viktoria neben der SG Moseltal die einzige Mannschaft, die alle Spiele gewinnen konnte und steht hinter dem TUS Niederberg auf Platz 2 der Kreisliga A.

Es siegten: Marcel Ackermann, Niclas Weber, Julian Bäcker, Marcel Christ, Marcel Berg, Michael Ahnen, Berke Sahan, Colin Püschel, Scarly Köhler, Niclas Bürger, Lucas Pietrusky, Marc Steil, Niklas Jösch, Julian Weitz, Ozan Solmaz, Alexander Klein, Janik Bernardy und die Betreuer Thorsten Hoffmann und Jacky Schmidt

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.