Nächste Termine

Fr, 23.Okt 19:30 -
FC Horchheim III - SVW III
So, 25.Okt 14:30 -
FC Horchheim - SVW I
So, 25.Okt 16:00 -
BSV Weißenthurm - SVW II
Fr, 30.Okt 19:30 -
SVW I - SV Untermosel
Sa, 31.Okt 18:30 -
SVW III - TuS Arenberg II
So, 01.Nov 11:00 -
SVW II - FV Rübenach II

Kalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SVW II siegt verdient in Immendorf

Nachdem das letzte Ligaspiel der Zweitvertretung des SV Weitersburg gegen einen starken Gegner aus Lahnstein verloren ging und auch das Pokalspiel unter der Woche nicht siegreich gestaltet werden konnte, war die Elf um Cheftrainer Thomas Castor auf Wiedergutmachung aus. Drei Punkte sollten tunlichst eingefahren werden, um nicht in die untere Tabellenregion hineinzurutschen. Kein einfaches Unterfangen, da die zweite Mannschaft aus Immendorf mit zwei Siegen gut aus den Startlöchern gekommen ist.

Von Beginn an entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie, in der die Jungs vom Kubbe engagiert und konzentriert zu Werke gingen. Die Abwehrreihe um das Innenverteidigerduo Baschi und Daniel ließ in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Offensivaktion des Gastgebers zu, sodass sich die zwar optische Überlegenheit der Heimmannschaft aus Immendorf lediglich in höheren Ballbesitzphasen zeigte. Auf der anderen Seite versuchten die Blau-Gelben durch Ballgewinne im Mittelfeld die eigene Offensivreihe in Szene zu setzen. Doch auch das Offensivspiel der Weitersburger Jungs lahmte noch ein wenig, sodass auch hier keine berichtenswerten Torgelegenheiten heraussprangen. Doch als beide Teams sich im Mittelfeld zu neutralisieren begannen, schlugen die Blau-Gelben in Form eines schön herausgespielten Tores zu. Linksaußen Phlipp Ley wurde durch einen gut getimten Pass in die Tiefe in den Strafraum geschickt und legte den Ball mustergültig auf den heraneilenden Mittelstürmer Sven Korth quer, welcher zur viel umjubelten Pausenführung einnetzte.

In der zweiten Halbzeit, einer von beiden Seiten fair geführten Partie, zeichnete sich schnell ab, dass die Hausherren das Heft des Handelns weiterhin in der Hand hielten und nun vehement auf den Ausgleich drängten. Doch auch nach dem Pausentee stand die Viktoria kompakt und hielt den Gegner somit auf Distanz zum eigenen Gehäuse. In Sachen Kampf- und Laufbereitschaft knüpfte die Castor-Elf auch in dieser Phase des Spiels nahtlos an die erste Halbzeit an. Durch den zunehmenden Offensivdrang des Gegners ergaben sich im zweiten Durchgang einige gute Kontergelegenheiten, welche jedoch allesamt zu unpräzise zu Ende gespielt wurden. Dies sollte sich jedoch an diesem Tage nicht weiter rächen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff tauchte Joker Jan Strohe vor dem gegnerischen Schlussmann auf und ließ diesem mit einem sehenswerten Heber keinerlei Abwehrchance. Als in der Schlussphase schließlich Philipp Ley, nach schöner Vorarbeit von Martin Adler, einen weiteren Konter verwertete, ließen die Jungs aus Weitersburg keinen Zweifel mehr daran, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Auch als der Gastgeber in der Schlussminute noch einmal auf zwei Tore verkürzen konnte, musste im Lager der Blau-Gelben  nicht mehr gezittert werden.

Mit einer starken Teamleistung und einem vollends verdienten 3:1 Auswärtserfolg konnten die Jungs vom Kubbe die Heimreise antreten. Das nächste Meisterschaftsspiel der Zweitvertretung des SV Viktoria steht bereits am kommenden Mittwoch im heimischen Weiherstation gegen den SV Hillscheid auf dem Programm.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.