Nächste Termine

Sa, 03.Dez 18:00 -
SG 2000 Mü/Kä II - SVW I
So, 11.Dez 15:00 -
SVW I - Ata Urmitz

Kalender

November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

SV Weitersburg - SG Mülheim-Kärlich (1:0) 3:1

Die Oberligareserve der SG Mülheim-Kärlich war am Donnerstagabend zum Saisonauftakt zu Gast im Weitersburger Weiherstadion. Sowohl die Mannschaft als auch das ganze Umfeld der Viktoria fieberten seit Wochen auf diesen Tag hin.

Wie schon in der vergangenen Saison fehlte Marc Steil auch heute wieder eine Reihe von Spielern verletzungs- bzw. urlaubsbedingt. Dennoch konnte gegen die mit einigen Spielern aus der Oberliga bestückte U 23 der SG Mülheim eine schlagkräftige Startelf aufgeboten werden. Mit Torhüter Tom Strobel, Julian Urbas und Natdanai Wester standen drei Neuzugänge der Blau-Gelben von Beginn an auf dem Feld.

Donnerstagabend, Flutlicht, eine große Zuschauerkulisse – es war angerichtet für einen tollen Fußballabend. Und dieser startete furios. Schon nach 30 Sekunden forderten die SV-Anhänger vehement einen Foulelfmeter. Marcel Berg konnte dem Gästekeeper den Ball abluchsen und wurde von ihm zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter bewertete die Situation jedoch als ordnungsgemäßen Zweikampf, so dass er auf Abstoß entschied. Nach längerer Behandlungspause konnte Berg die Partie fortsetzen.

In der Folge sahen die Fans im Weiherstadion ein schnelles Spiel mit vielen guten Ballkombinationen. Die Offensive des SV erspielte sich in den ersten 25 Minuten einige Chancen, doch entweder scheiterten sie am zweimal glänzend reagierenden Schlussmann oder sie verfehlten nur knapp das Ziel.

In der 32. Minute war es dann aber Marcel Berg, der endlich den Keeper bezwingen konnte. Eine perfekt getimte Flanke von Scarly Köhler konnte er unhaltbar zum vielumjubelten 1:0 für den SV Viktoria einköpfen. Die Gäste blieben in ihren Offensivbemühungen bis dahin harmlos, hatten aber nach einem Eckball ebenfalls die Chance auf einen Treffer, doch die vielbeinige SV-Abwehr verhinderte den Ausgleich.

Nach 45 Minuten ging der SV mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Unverändert kam die Steil-Elf aus der Kabine.

Und wie schon in Halbzeit 1 startete der SV Viktoria auch nach dem Seitenwechsel furios. Nach einem langen Ball drang Marcel Berg in den Strafraum ein und war hier nur per Foul zu stoppen. Diesmal entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Marcel Christ übernahm in der 47. Spielminute die Verantwortung und verwandelte den Elfer zum 2:0.

Nach dem 2 Tore Rückstand agierte die SG Mülheim nun offensiver und suchte mehr den Abschluss. Aber SV-Keeper Tom Strobel zeigte hier, dass auch er sein Handwerk beherrscht und parierte zweimal glänzend. In der 63. Minute war dann aber wieder Marcel Berg zur Stelle. Einen langen Einwurf von Christ verlängerte Scarly Köhler per Kopf auf den goldrichtig stehenden Berg, der mit seinem 2. Treffer am heutigen Tage seine glänzende Leistung krönte.

Die Gäste blieben in der Folge in der Offensive weiter harmlos. Auf der Gegenseite setzte der SV immer wieder über die schnellen Flügelspieler Berg, Christ und Wester Akzente und erspielte sich einige hundertprozentige Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Als alle dann schon mit dem Schlusspfiff rechneten, gelang den Gästen dann doch noch mit einem Sonntagsschuss das 1:3.

Dieser Gegentreffer sollte den Jubel über den ersten Sieg in der Bezirksliga Mitte aber nicht schmälern. Ein gelungener Saisonauftakt der Viktoria!

Es siegten Tom Strobel, Orangel Köhler, Julian Urbas, Marcel Christ, Colin Püschel, Natdanai Wester, Niclas Weber, Claudius Marzilius, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Marcel Berg, Niklas Jösch, Gianluca de Angelis, Fabian Kröber, Christoph Heymann, Sven Korth, Viktor Dick, Nico Schmitz, Trainer Marc Steil und die Betreuer Jacky Schmidt und Thorsten Hoffmann.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.