Nächste Termine

Sa, 16.Jul 10:00 -
Dorfmeisterschaft

Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Kreisliga A Koblenz, Sonntag, 29. Mai 2022

SC Vallendar – SV Weitersburg (1:1) 1:3

Zum letzten Auswärtsspiel in der Kreisliga A musste der SV Viktoria beim Lokalrivalen SC Vallendar antreten. Beim Hinspiel konnten die Gastgeber dem SV die erste Saisonniederlage zuführen. Für ausreichende Motivation war auf Seiten der Viktoria somit gesorgt. Doch wie schon so oft in der zurückliegenden Saison musste SV-Trainer Marc Steil das Team vor Spielbeginn umbauen. Es fehlten mit Marcel Christ, Niclas Weber, Lucas Pietrusky, Michael Ahnen, Berke Sahan und Gianluca de Angelis gleich sechs Spieler, die in den letzten Spielen noch zur Verfügung standen. Umso schöner war es, dass Nico Banks erstmals seit August letzten Jahres in einem Pflichtspiel für die Blau-Gelben von Beginn an auflief.

 

Die wieder einmal in großer Anzahl mitgereisten SV-Fans sahen in der Anfangsphase eine einseitige Partie. Die Gastgeber versuchten aus einer eng gestaffelten Abwehr mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Der SV Viktoria verlagerte immer wieder das Spiel und erspielte sich schon in den ersten 15 Minuten einige Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Folglich war das 1:0 in der 16. Minute durch Niklas Jösch, der am langen Pfosten eine scharfe Hereingabe von Marcel Berg sicher über die Linie drückte, mehr als verdient.

Auch in den nächsten Minuten war der SV sowohl spielerisch als auch kämpferisch überlegen. Nach 25 Minuten stand es allein nach Eckbällen 7:0 für die Blau-Gelben. Leider versäumte das Team aber, mit einem 2. Treffer für Ruhe zu sorgen.

Mit zunehmender Spieldauer kamen die Grün-Weißen dann besser ins Spiel und hatten nach 30 Minuten nach einem Querpass die Chance zum Ausgleich, doch SV-Schlussmann Marcel Ackermann hielt aus 3 Metern überragend. Wenig später rettete Orangel Köhler auf der Linie, so dass der Ausgleich in der 41. Minute nach einem Eckball nicht unverdient war.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie zunächst geprägt von Mittelfeldszenen. Hier zeigte heute Scarly Köhler, wie wichtig er für die Blau-Gelben ist, denn immer wieder konnte er durch eine kluge Zweikampfführung den Ball zurückerobern und für Offensivaktionen sorgen.

Die ersten Chancen im 2. Durchgang erarbeitete sich Noor Alden Abo Zard, doch sowohl in der 65. als auch in der 70. Minute scheiterte er am besten Vallendarer, dem Schlussmann. In der 81. Minute dann doch endlich die erneute Führung für den SV. Wieder war es Marcel Berg, der sich auf seiner Seite durchsetzte und den mitgelaufenen Noor Alden bediente. Dieser hatte dann keine Mühe, in seinem 24. Spiel im Blau-Gelben Trikot seinen 20. Treffer zu erzielen. Nur wenig später war es Noor Alden, der wieder den Ball scharf vors Tor brachte und den zuvor eingewechselten Colin Püschel bediente. Mit dem 3:1 war der SV-Sieg eingefahren und die Revanche für die Hinspielniederlage geglückt.

Derbysieger wurden Marcel Ackermann, Orangel Köhler, Julian Bäcker, Noor Alden Abo Zard, Niklas Jösch, Lucas Schmidt, Scarly Köhler, Christian Görtz, Nico Banks, Yasin Özgün, Marcel Berg, Colin Püschel, Claudius Marzilius, Sven Korth, Richard Lübke, Marc Steil und Physio Fabian Barkowski

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.