Nächste Termine

So, 20.Sep 11:00 -
TuS Niederberg II - SVW III
So, 20.Sep 14:30 -
TuS Niederberg - SVW I
So, 20.Sep 14:30 -
FSV RW Lahnstein - SVW II
Di, 29.Sep 19:30 -
Kreispokal: SF Höhr-Grenzh.II - SVW II
Mi, 30.Sep 19:30 -
Kreispokal: SV Niederwerth II - SVW I

Kalender

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Bildergalerie

Bundesliga-Ergebnisse

Bundesliga-Tabelle

Am 13.9.20 fand das erste Heimspiel der Saison 2020/2021 im Weiherstadion statt.
Man empfing die Reserve aus Metternich, die eine Woche zuvor gegen den SC Bendorf-Sayn 1:0 gewinnen konnte.

Das Trainerteam entschied sich für die gleiche Elf, dennoch musste kurzfristig Orangel Köhler ersetzt werden.

Ahmet Akbulut, der dreifache Torschütze!der dreifache TorschützeDas Spiel begann sehr hektisch. Metternich war aggressiver und setzte die Jungs durch Pressing unter Druck. Es entstanden Fehler im Aufbauspiel und Metternich kam immer wieder gefährlich vor das Tor.  In der 6. Minute zappelte der Ball auch folgerichtig im Gehäuse. Lucas Schmidt versuchte noch den Ball von der Linie zu kratzen, was jedoch leider missling. Unsere Jungs hielten dennoch dagegen und erspielten sich gute Chancen. Kurz vor dem Pausenpfiff setzt sich Lucas Pietrusky auf der Außenbahn durch und konnte mit einer flachen Hereingabe Ahmet Akbulut als Abnehmer finden, welcher den Ball versenken konnte.

Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

 Unmittelbar nach Wiederanpfiff klärte der aufgerückte Torhüter aus Metternich einen langen Ball zu kurz, sodass Michael Ahnen gekonnt aus 25 Meter das freistehende Tor traf. Der Knoten schien geplatzt und man hatte das Spiel im Griff. Überzeugende Kombinationen führten zu zahlreichen Chancen. Metternich schien das Tempo aus der 1. Halbzeit nicht mehr halten zu können. In der 67. Und 77. Minute machte Ahmet Akbulut den Deckel drauf. Dennoch hielt man die Konzentration oben und spielte weiterhin auf das Tor der Metternicher. In der 80. Minute legte Nils Neuendorff mustergültig auf Michael Ahnen ab, der per Direktabnahme ins lange Eck abschließen konnte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Jösch mit einem schönen Distanzschuss in der 90. Minute.

Die Jungs zeigten auf die dürftige 1. Halbzeit eine sehr gute Reaktion und zeigten welche Qualität in der Mannschaft steckt. Nächsten Sonntag geht es zum bisher ungeschlagenen TuS Niederberg.

Im Einsatz waren: Pete Neuendorff (Marcel Ackermann), Björn Krautkrämer, Lucas Schmidt (Niklas Jösch), Julian Urbas, Julian Bäcker, Nils Neuendorff, Pascal Kaufmann, Michael Ahnen, Colin Püschel (Florian Würsch), Ahmet Akbulut (Timo Wolfkeil)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.